Colette Levine

Colette Levine

Colette Levine ist in Paris geboren. Sie lebt und arbeitet in Ihrem Atelier in der Nähe vom Louvre.
Sie absolvierte ihr Kunststudium an der berühmten Kunstakademie am Montparnasse in Paris. Sie war Schülerin von bekannten Lehrern: 1954 bei André Lhote, ab 1956 Yves Hersent.

1960 studierte sie bei Robert Lesbounit, Place des Vosges.
In den weiteren Jahren fand sie als selbständige unabhängige Künstlerin ihren eigenen Stil. Schon sehr früh suchte sie in ihren figurativen Darstellungen nach dem besonderen Licht, was ihr später in ihren Pastellen hervorragend gelang.
Sie schuf Werke nach der Natur, Landschaften, Stillleben, anmutige sinnliche weibliche Akte in verschiedenen Posen von anziehender Ausstrahlung.
Die Arbeiten der letzten Jahre sind meist in Pastell gemalt. Sie sind von fantastischer Leuchtkraft, die Ihresgleichen sucht.
Die Werke von Colette Levine sind international bekannt geworden.
Sie hat an zahlreiche Ausstellungen in Frankreich und europäischen Ländern teilgenommen.

Sie sagt: „Die Malerei ist ein Versuch die Welt zu erklären durch die tägliche Übung des Hinsehens“

Deutsch
English